TAGEBUCH  2021

 

 

Dienstag, 21.09.2021

Hallo Ihr Lieben,

ja meine Lieben, es scheint wieder ein bisserl Normalität einzukehren. Unser drittes Treffen in diesem Jahr, wieder im s´Zuckerl, und wieder war es ein schöner Abend.

Nach einer kurzen Begrüßung gab es Gratulationen für drei Geburtstagskinder. Darunter auch unsere Gruppenleitung. Euch allen an dieser Stelle noch einmal die besten Wünsche von uns allen.Wir haben auch gleich ein Ständchen angestimmt und weil es so gut geklappt hat, gab es drei Ständchen – für jedes Geburtstagskind eines. Tja, und weil wir ja eh schon im Kaffee waren hat unsere Gruppenleitung uns einen leckeren Kuchen spendiert. Ein herzlichen Vergelt´s Gott. Den drei nicht anwesenden Geburtstagskinder auch alles Gute.

Heute Nacht ist Vollmond und morgen Herbstanfang. Eigentlich sollte jetzt eine Herbstgeschichte kommen, aber die waren alle so düster. Trotzdem gab es eine Geschichte, nur halt keine herbstliche.

Danach gab es mal wieder eine Runde, in der jeder erzählen konnte wie es ihm geht, vor allem mit oder wegen Corona.

Zum Abschluss noch kurz zwei Sachen:

zum einen steht jetzt für die nächsten zwei Jahre der X8, der geländegängige E-Rolli in Garmisch zum Ausleihen bereit. Wer Interesse hat einfach bei mir melden, ich gebe Euch dann den Kontakt zur Buchung bekannt.

Zum anderen hatte die DMSG letzten Samstag eine Schnupperstunde Online-Funktionstraining angeboten. Ich habe es ausprobiert, war eine gute Kombination aus Ausdauer, Kraft und Koordination sowohl im Stehen als auch im Sitzen zu machen. Im Oktober wird voraussichtlich wieder ein Schnuppertraining angeboten, wer Lust hat es zu versuchen, es ist es wert.

Das nächste Treffen findet jetzt wieder regulär am 4. Dienstag im Monat statt, am 26.Oktober um 18.30 Uhr wieder im „s´Zuckerl“. Geplant ist, dass uns Frau Weiß einige Atemübungen zeigt.

Der Termin für die Weihnachtsfeier beim Schäferwirt steht auch schon fest. Es ist Donnerstag, 16. Dezember.

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen sonnigen Altweibersommer, genießt die schönen Tage.

Habt eine gute Zeit und bleibt gesund.

Bis Bald

Eure Christine

 

 


 

Dienstag, 24.08.2021

 

Hallo Ihr Lieben,

leider sind die Inzidenzzahlen wieder am Steigen, aber trotzdem konnten wir uns zum zweiten Mal in diesem Jahr schon wieder treffen.

Andere Zeit, anderer Ort, aber trotzdem oder vielleicht auch deswegen, ein sehr schöner Abend.

So waren wir ab 18.30 Uhr im „s´Zuckerl“ in der Bachstraße in Peiting. Wir hatten das Kaffee für uns, quasi als geschlossene Gesellschaft, und man konnte aus mehreren Richtungen hören, dass die Räumlichkeiten absolut positiven Zuspruch gefunden haben.

Nach einer kurzen Begrüßung gab es endlich mal wieder eine kleine Geschichte – eine Sommergeschichte. Und auch das gab es auch schon lange nicht mehr – ein Geburtstagsständchen für die zwei August-Geburtstagskinder und unser Juli-Geburtstagskind.

Tja, das war es auch schon wieder mit dem offiziellen Teil, zum Einen weil ja eh noch nicht viel passiert, und zum anderen weil einfach nach der langen Zeit ohne Gruppe der Austausch an erster Stelle stand. Und was soll ich sagen, es wurden viele Worte ausgetauscht.

Das nächste Treffen findet, vorausgesetzt dass es keine behördlichen Einschränkungen gibt, am Dienstag, den 21.September um 18.30 Uhr wieder im „s´Zuckerl“ statt.

Ich wünsche euch bis dahin einen schönen sonnigen September, dem ein oder anderen noch einen schönen Urlaub.

In diesem Sinne, bleibt gesund und gute Zeit.

Bis Bald

Eure Christine


 

Donnerstag, 15.07.2021

Hallo Ihr Lieben,

Corona verlangt uns eine Menge ab und so scheint es nicht verwunderlich, dass unser letztes Treffen schon fast ein Jahr zurück liegt.

Aber umso schöner war es, viele von euch wieder zu sehen.

So trafen wir uns in gemütlicher Atmosphäre zum Essen beim Schäferwirt in Schwabbruck.

Nach einer kurzen Begrüßung stand eigentlich nur das persönliche Gespräch im Vordergrund, und das fand definitiv statt. Und ich glaube, ich kann sag, es hat allen sehr sehr viel Spaß gemacht.

Aber auch das Essen war wieder hervorragend – ein Lob und herzlichen Dank an die Küche, es war wieder köstlich.

Das Ganze war so überwältigend, dass wir unser Juli-Geburtstagskind gar nicht bedacht haben. An diese Stelle noch herzlichen Glückwünsch nachträglich von uns allen. Bei nächsten Mal gibt’s wieder ein Ständchen.

Auf Grund der äußeren Umstände können unsere nächsten Treffen ja leider noch nicht wieder im AWO-Seniorenzentrum stattfinden, aber wir haben eine Ersatz Location gefunden. Wir werden uns erst mal im s´Zuckerl in Peiting in der Bachstraße treffen. Und das  erste Mal gleich außer der Reihe im August und zwar wieder der 4. – aber diesmal Dienstag im Monat

  – also am Dienstag 24.08.2021 um 18.30 Uhr im s´Zuckerl

Parkplätze sind in der Nähe da das Geschäft (Sailer) und die Arztpraxis ist um diese Zeit geschlossen sind. Zur Not direkt vor dem Café an der Straße parken.

Wir würden uns wieder sehr über Euer zahlreiches Kommen freuen.

In diesem Sinne, bleibt gesund, gute Zeit und einen schönen Sommer.

Bis Bald

Eure Christine

 

 

 

 

TAGEBUCH  2020

Wegen der angespannten Corona-Lage konnten in diesem Jahr keine weiteren Treffen stattfinden. Auch das Weihnachtsessen musste leider ausfallen. Da völlig unklar ist, wie sich die Pandemie und die staatlichen Vorschriften entwickeln, können wir auch keine neuen Treffen festlegen. Es bleibt beim 4. Mittwoch im Monat. Wann und wo ist aber noch völlig unklar. Wir werden sehen!

Traurig teilen wir mit, dass ein früheres Gruppenmitglied gestorben ist. Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen.

Wir wünschen trotz aller Einschränkungen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Bleibt gesund!!

 

Viele Grüße    Elisabeth und Christine

 

 


 Mittwoch, 23. September

Wegen der Pandemie können wir noch immer nicht ins Altenheim und trafen uns diesmal im Pfarrsaal.

Leider waren wir nur fünf Leute, einschließlich Frau Regina Köck von der DMSG, die jetzt wieder Gruppen besuchen darf.

Schon nach einer dreiviertel Stunde wurden wir von einer andere Gruppe gebeten, den Saal zu verlassen. Wegen des immens Papierkriegs und vieler Verbote (nichts Essen und Trinken, alles Desinfiziern) finden die Treffen im Oktober und November in einem Lokal statt. Den Ort muss ich noch abklären.

Da sich Christine in Reha befindet, schreibe ich den Text.

Grüße an euch alle und einen schönen Herbst.

Elisabeth


Mittwoch, 22. Juli 2020

Trotz Corona und der damit verbundenen starken Einnahmeausfälle in der Gastronomie, wurden wir zum Grillfest zum Schäferwirt eingeladen. Vielen herzlichen Dank an die Familien Kögl.

Wir verbrachten einen schönen Abend bei Grillfleisch und Salaten. Abgerundet durch leckere Nachspeisen.

Auch wenn das Wetter nicht so mitspielte, konnten wir uns unterhalten und erzählen.

Der Zauberer Dieter - nein er ist ein Mircaoleur - erstaunte und erfreute uns mit seinen Tricks.

Da die Schifffahrt auf dem Ammersee Anfang September nur mit Maske stattfinden kann, beschlossen wir, lieber zum Essen zu gehen. Wohin ist noch nicht klar. Hoffen wir auf nächstes Jahr!

Wir wünschen allen einen erholsamen August und schöne Ferien- und Urlaubstage

 

Elisabeth und Christine

 


Mittwoch, 24.06.2020

Hallo ihr Lieben,

das Gröbste scheint überstanden, Corona ist im Moment im Griff und Selbsthilfegruppen dürfen sich endlich wieder treffen. Juhu!!! Und das haben wir auch gleich umgesetzt und uns getroffen.

Wie vor einem Jahr, fand auch heute unser Treffen im Freien statt. Nur der Ort war ein anderer. So waren wir auf der Terrasse bei unserer lieben Gruppenleitung. Mit Angehörigen waren wir 13 Leute und nach einer kurzen Begrüßung, die in der allgemeinen Freude über das Wiedersehen eigentlich fast unterging, haben wir es doch geschafft, eine kurze Rückschau zu machen und über die nächsten Termine zu sprechen.

In der Rückschau ging es um den plötzlichen Tod unserer lieben Ingrid, die wir am 14. März noch bei der Beerdigung verabschieden durften. Da zu diesem Zeitpunkt aber schon einige, Corona-bedingt, nicht zur Beerdigung kommen konnten, haben wir für Oktober einen Gedenkgottesdienst in der Planung. Dabei wollen wir auch unserer anderen verstorbenen Freundinnen gedenken.  Wir werden euch rechtzeitig noch Bescheid geben. Es war Ingrids ausdrücklicher Wunsch, statt Grabblumen doch an unsere Selbsthilfegruppe zu spenden – vielen lieben Dank hierfür. Wir werden das Geld sinnvoll verwenden.

Für den 05. September steht unsere Schiff-Fahrt auf dem Ammersee auf dem Programm. Die Schiffe dürfen zwar wieder fahren, aber die Gastronomie ist noch nicht wieder aktiv. Wir werden das beobachten und euch auch hier rechtzeitig informieren.

Grillen im Juli darf ja auch wieder stattfinden – am 22.07.2020 ab 18.00 Uhr beim Schäferwirt in Schwabbruck. Die Kögls freuen sich schon sehr auf unseren Besuch. Bitte wieder  Salate und Nachspeisen mitbringen und bei Elisabeth melden. Sie macht eine Liste was fehlt.

Und dann sollte noch jeder erzählen, wie es ihm während des Lockdowns ergangen ist. Aber das war ganz schnell beendet – es hat sich der ganze Tisch miteinander unterhalten – man hat ganz deutlich gemerkt, wie wohl sich alle gefühlt haben und dieses „sich Unterhalten“ sowas von genossen haben. Das hat uns allen wirklich gefehlt. Oh Mann, so ein toller Abend. Ich würde den am liebsten gleich wiederholen.

In diesem Sinne, ich freue mich auf´s nächste Mal! Bleibt mir gesund und lasst es euch gut gehen. Einen schönen Sommerbeginn!

Eure Christine

 


Hallo Ihr Lieben,

Kaum zu glauben, es ist gleich Mitte Mai. Unser letztes Treffen fand am 26.02.2020 statt. Seither hat uns alle die Corona-Krise fest im Griff. Zum Schutz für ganz Deutschland wurde alle Veranstaltungen, Treffen, Sportevents, Familienfeiern, ja sogar Gottesdienste und Beerdigungen und vieles mehr abgesagt. So fielen ja auch unsere letzten beiden Treffen aus. Und auch für Mai sind unsere Feierlichkeiten zum Welt-MS-Tag und dem 60-jährigen Bestehens der DMSG gecancelt.

Dennoch möchten wir euch die Geburtstage nicht vorenthalten. So haben im März zwei Geburtstagskinder, im April sind es ebenfalls zwei und auch der Mai bringt uns zwei. Wir gratulieren allen fünf von ihnen aus vollem Herzen. 
Die Letzte folgt am 25. Mai.

Wir sind sehr froh, dass es allen von uns soweit gut geht und bis lang keiner von uns von diesem Virus betroffen, noch ernsthaft in Gefahr war.

Und Gott sei Dank gibt es jetzt von Woche zu Woche neue Lockerungen der Beschränkungen. So dürfen mittlerweile alle Geschäfte wieder offen sein und auch Familien dürfen sich wiedersehen. Und wir schauen positiv nach vorne und hoffen, dass Schrittweise immer mehr Lockerungen stattfinden und uns unsere Freiheit zurückbringen.

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute, Zuversicht und Hoffnung. Haltet tapfer durch, wir sind, wenn überhaupt, dann ganz hinten bei den Risikogruppen.

Sobald wir uns wieder treffen dürfen und können geben wir das natürlich umgehend bekannt.

Bis dahin bleibt gesund und habt noch einen schönen Frühling.

 Eure Elisabeth und Christine

 


 Hallo liebe/r Leser,

wir sind sehr traurig darüber, dass ein liebes Gruppenmitglied, das zu fast allen Treffen gekommen ist, verstorben ist.

Den Angehörigen möchten wir unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Das Gruppentreffen im März musste wegen der Corona-Epidemie leider ausfallen.

Ob das Treffen im April stattfinden kann, werden wir sehen.

Bleibt drinnen, vermeidet Kontakte. Es gibt ja Telefon und Internet.

Euch allen wünschen wir trotzdem frohe Ostertage und vor allem bleibt gesund.

Liebe Grüße

Elisabeth und Christine

 

 


Mittwoch, 26.02.2020

Hallo Ihr Lieben,

kaum hat das Jahr begonnen, ist auch schon wieder der Februar fast vorbei. Aber dafür macht der Winter nur Stippvisiten bei uns, seit drei Wochen zwitschern morgens bei Sonnenaufgang die Vögel schon wie im Frühling. Nur leider ist heute wieder Winterstippvisite und so sind wir trotz Vortrag auch nur 12 Zuhörer.

Nach einer kurzen Begrüßung gibt es ein Ständchen für unsere vier Geburtstagskinder – gleich zwei haben Kuchen mitgebracht – ein herzliches „Vergelt´s Gott“ und allen noch einmal die besten Glückwünsche. Danach hören wir wieder ein zeitgemäßes Gedicht: „Ein Schnupfenvirus“. Sehr lustig und ausgesprochen passend.

Heute dürfen wir eine Referentin begrüßen, Frau Dr. Alexandra Bodmann-Peschke mit dem Thema: „Keto – Hype oder Sinnvoll?“.

Die ketogene Diät ist eine kohlenhydratlimitierende, protein- und energielimitierte und deshalb fettreiche Form der diätischen Ernährung, die den Hungerstoffwechsel in bestimmten Bereichen imitiert.

Ich hätte euch jetzt gerne hier mehr dazu geschrieben, aber der Vortrag war sehr umfangreich und informativ, dass ich zum einen gar nicht richtig weiß wo ich anfangen soll, und zum anderen würde das hier echt den Rahmen sprengen. Auf alle Fälle habe ich die gezeigten Folien als Pdf-Datei von Frau Dr. Bodmann-Peschke bekommen, wen gerade die Folien mit den „guten“ und „schlechten“ Lebensmitteln interessieren meldet euch einfach bei mir.

Liebe Frau Dr. Bodmann-Peschke, vielen lieben Dank für den interessanten Vortrag und die Zeit und die Mühe die Sie für uns aufgebracht haben. Herzlichen Dank.

Klettern: auch der ursprüngliche Februartermin konnte nicht umgesetzt werden, da die Halle immer noch gesperrt war. Neue Termin erfahre ich hoffentlich am 09.03.2020. Da hat BuB Jahreshauptversammlung. Ansonsten sehen wir uns bei unserem nächsten Treffen am 25. März wieder.

Frau Regina Köck von der DMSG besucht uns. Bitte überlegt, was ihr wissen wollt, dann kann Regina entsprechende Unterlagen mitbringen.

Ansonsten ist wieder „Austausch“ angesagt. Bis dahin wünsche ich euch allen einen wunderschönen Frühlingsbeginn, lasst es euch gut gehen.

Eure Christine

 


 Mittwoch, 22.01.2020

Hallo Ihr Lieben,

zu aller erst wünschen wir Euch allen nicht nur ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr 2020 sondern auch ein wunderschönes und stressfreies Jahrzehnt und hoffen dass Ihr gut über Sylvester gekommen seid.

Ja, und wie das Jahr gerade begonnen hat, ist der erste Monat auch schon fast wieder vorbei. Heute an unserem ersten Treffen im neuen Jahr sind wir eine kleine gemütliche Runde mit acht Leuten. Nach einer kurzen Begrüßung gibt es ein sehr realistisches Gedicht: „Vorsatz Ade“ – passend zum Jahreswechsel.

Zwei Geburtstagskinder gibt es im Januar, beiden leider nicht da, wir wünschen Euch von Herzen alles Gute. Und stellvertretend für die beiden habe ich als spätes Dezember-Geburtstagskind nachträglich noch ein Ständchen bekommen. Vielen Dank, hat mich sehr gefreut.

Heute stand ja nach den vielen Feiertagen „Ratschen“ auf dem Programm. Und so hat jeder kurz erzählt, was bei ihm so los war und ist. Da waren dann doch auch sehr ernste Themen dabei:

  • Verschlechterung nach einem Schub
  • Verrentung
  • Neu auftretende Beschwerden
  • Reha

Zur Auflockerung gab es dann noch

  • Urlaubspannen
  • Und neues vom Klettern: wobei das auch gerade nicht stattfinden kann, da der DAV mit der ausstehenden Sicherheitsprüfung leider immer noch nicht weiter ist. So musste der Januar-Termin schon ausfallen, und der Februar-Termin wankt auch noch gewaltig – L E I D E R

Unser nächstes Treffen findet am 26. Februar statt, und dann haben wir wieder eine Referentin – Dr. Alexandra Bodmann-Peschke erzählt uns was über ketogene Ernährung.

In diesem Sinne einen weiterhin schneefreien Januar, bis zum nächsten Mal

 

Eure Christine

 


 

TAGEBUCH  2019

 

Donnerstag, 12.12.2019

Zu unserer Weihnachtsfeier trafen wir uns, wie immer, beim Schäferwirt.

Bei einem sehr guten Essen, netter Unterhaltung und lustigen Geschichten verging der Abend wie im Flug.

Wir gedachten des verstorbenen Gruppenmitglieds und der zwei verstorbenen Angehörigen von Gruppenmitgliedern.

Von der Sparkasse Oberland bekamen wir eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür.

Die drei Geburtstagskinder haben erst in der zweiten Monatshälfte Geburtstag. Daher gab es noch keine Glückwünsche.

Wir wünschen allen Lesern unser Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes gesundes neuen Jahr.

Herzliche Grüße bis zum nächsten Jahr

 

Elisabeth und Christine

 


 

Mittwoch, 27.11.2019

Hallo alle zusammen,

nachdem ich ja leicht mal erwähne dass schon wieder ein Monat vergangen ist, hat uns Elisabeth heute eine passende Geschichte mit dem Titel „Wie die Zeit vergeht“ zur Einstimmung vorgelesen. Vielen lieben Dank, die war sehr schön.

Heute waren wir 14 Leute, und nach einer kurzen Begrüßung und kurzem Überblick wer sich entschuldigt hatte, gab es auch gleich ein gesungenes Ständchen für eines der beiden November-Geburtstagskinder und auch gleich noch eines für unser „Nachzügler“-Geburtstagskind aus dem Oktober. Herzliche Glückwünsche euch allen.

Und wieder eine ganz schöne Nachricht, wir bekommen im Dezember noch eine Spende – juhu – dieses Mal von der Sparkasse. Ein herzliches Dankeschön den Entscheidern. Wir haben überlegt ob wir mit diesem Geld es den Gruppenmitglieder, die uns gerade in den dunklen Monaten nicht mehr erreichen können, einen Fahrdienst zu organisieren, damit sie doch immer wieder mal am Gruppentreffen teilhaben können.

Jetzt haben wir über die Terminplanung für 2020 gesprochen.

Um folgende Vorschläge werden wir uns bemühen:

  • einen Apotheker (die Peißenberger Gruppe hatte da mal einen guten Vortrag)
  • Frau von Schlippenbach (aus Kempfenhausen)
  • einen Geistlichen (den Peitinger Pfarrer ??? oder Diakon Steinhilber)

 Sonst konnten wir schon einiges organisieren:

  • Vortrag über ketogene Ernährung
  • Dr. Wöller
  • Zum Welt-MS-Tag
  • Schifffahrt über den Ammersee

 Dann stehen für nächstes Jahr schon drei neue Klettertermine

  • 17.01.2020 ab 16.00 Uhr
  • 21.02.2020 ab 16.00 Uhr
  • 29.05.2020 ab 16.00 Uhr   Welt-MS-Tag  Einladung an alle mit Partnern!!!

W I C H T I G:  am Sonntag, 08.12.2019 zwischen 15.30 – 18.00 Uhr findet wieder der Weihnachtsmarkt in Bad Kohlgrub statt. Wenn Ihr könnt, bitte besucht ihn. Von den Organisatoren bekommen wir auch jedes Jahr eine Spende, mit der wir unser Weihnachtsessen finanzieren.

Und zum Schluss unser Weihnachtsfeiertermin:

Am Donnerstag, den 12.12.2019 um 18.00 Uhr beim Schäferwirt in Schwabbruck – wir freuen uns auf euch.

Ja, das war es für heute, ich wünsche Euch eine schöne besinnliche Vorweihnachtszeit und einen ruhigen 1. Advent.

 

Eure Christine

 


 

Mittwoch, 23.10.2019

Hallo alle zusammen,

der Wettergott ist uns ja gnädig und ich hoffe, ihr könnt die schönen Herbsttage auch ausgiebig genießen. Auf alle Fälle ist die schöne Blätterfärbung im Sonnenschein herrlich anzusehen.

Heute waren gleich 16 Leute da, dabei waren zwei Neue und eine alte Bekannte aus der Weilheimer Gruppe. Nach einer kurzen Begrüßung gab es die Geschichte „Der rote Luftballon“. Vier Geburtstagskinder haben wir im Oktober – ihnen alle die herzlichsten Glückwünsche und alles Gute.

Dann ging es auch gleich zu unserem heutigen Besuch – Frau Monika Bauer, Physiotherapeutin im Ruhestand, die uns alles über den Ablauf und die Wirkungsweise der Hippotherapie erzählt hat.

Das war überaus interessant und informativ, sie hatte auch sehr anschauliche Bilder dabei.

Angeboten wird Hippotherapie in Peiting von Daniel Rosengart (der leider erkrankt war und deshalb nicht kommen konnte) und findet am Reitstall von Georg Kirchbichler in der Jägerstraße statt. Therapietage sind immer Montagvormittag und Mittwochnachmittag. Weitere Informationen bekommt ihr bei Daniel Rosengart – Tel 0157/84089931 und unter www.fit-mit-tieren.de

Liebe Frau Bauer, vielen Dank für die anschaulichen Informationen.

Danach konnte ich noch einen neuen Termin bekannt geben: am Freitag, den 15.11.2019 haben wir unseren nächsten Klettertermin. Wie gehabt um 16.00 Uhr in der Schulturnhalle in Herzogsägmühle. Ihr seid wieder alle herzlich eingeladen.

Für Januar, Februar und Mai gibt es auch Termine, die ich noch durchgebe. Ansonsten möchte ich euch den Termin 29.05.2020 schon mal ans Herz legen. Das Klettern findet da in Verbindung mit dem Welt-MS-Tag ausschließlich für uns statt, anlässlich des 60-jährigen Bestehens der DMSG. Hier sind dann auch alle eure Angehörigen und Freunde eingeladen, denen Ihr Eure Krankheit und Beschwerden ein bisschen genauer näherbringen wollt. Außer Klettern und Kaffee und Kuchen wird es auch ein Fühlfeld und einen Rolliparcour geben. 

Unser nächstes Treffen findet am 28. November statt. Dann steht die Planung für das nächste Jahr auf dem Programm. Bitte überlegt euch was euch interessiert. Ansonsten ist auch ganz viel Zeit zum Reden.

Die Weihnachtsfeier findet am Donnerstag, dem 12. Dezember um 18.00 Uhr beim Schäferwirt in Schwabbruck statt.

Bis dahin wünsche ich euch noch einen schönen, leuchtenden Herbst.

Habt eine schöne Zeit

 

Eure Christine


 

Mittwoch, 25.09.2019

Hallo Ihr Lieben,

und bis man schaut ist man auch schon wieder im Herbst. Das Jahr vergeht doch wie im Fluge.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden die schönen Grüße derer die sich entschuldigt hatten vorgetragen und gleich im Anschluss den Geburtstagskindern gratuliert. Es war zwar leider nur eines da, aber das hatte leckeren Kuchen dabei. Vielen lieben Dank dafür. Den anderen wünschen wir hier nochmals herzlichen Glückwunsch.

Wir waren heute zehn Leute, einer davon war neu und ich hatte meinen Besuch dabei, ein Bekannter aus der Reha der aus Karlsruhe angereist war.

Heute wurden zwei Geschichten vorgelesen, eine über Dankbarkeit und eine Herbstgeschichte. Waren beide sehr schön.

Dann gibt es eine juhu-Nachricht. Die Gruppe hat eine Spende bekommen - 1.000,00 Euro für die Gruppenkasse von der Apotheke am Hauptplatz. Lieber Herr Apotheker Schauff – ganz herzlichen Dank von uns allen.

Elisabeth hat noch von der Fachtagung in München berichtet, was so an Themen dort referiert wurde. Anschließend war Ratschen und Austausch im Programm gestanden und das taten wir auch ganz fleißig.

Ich bin gerade dabei meine Ernährung umzustellen auf „Ketogen“ – wir werden für nächstes Jahr einen Vortrag organisieren.

Noch ein kleiner Hinweis für nächstes Jahr – 30. Mai ist Welt-MS-Tag und die DMSG feiert nächstes Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Das nehmen wir zum Anlass für alle Betroffenen und Angehörige zu zeigen was ist – Fühlfeld, aber auch zu zeigen was geht – Klettern. Wir hoffen Ihr seid alle dabei.

Für unser Treffen im Oktober sollte eigentlich Frau von Schlippenbach wieder kommen, sie ist aber leider verhindert und hat abgesagt.

Dafür kommt Frau Bauer und stellt uns „Hippo-Therapie“ vor. Ich hoffe wir sehen uns am 23.10.2019.

Zum Schluss noch eine sehr traurige Nachricht:

Am 14. September ist Lydias Tochter Sabine gestorben  – unser aller Beileid und Mitgefühl für die Familie, viel Kraft euch für diese schwere Zeit. Die Beerdigung war heute.

Ich wünsche euch trotzdem eine gute Zeit bis zu unserem nächsten Treffen am Mittwoch den 23.10.2019, wieder im Kaffeestüberl im AWO-Seniorenzentrums in Peiting.

Habt eine schöne Zeit

Eure Christine

 


 

Samstag, 31.08.2019

Hallo Ihr Lieben,

heute mal wieder komplett anderer Tag und andere Zeit – erstens Samstag und dann auch noch mittags. Eigentlich wollten wir ja an den Ammersee und eine Schifffahrt machen. Aber man will es kaum glauben, diese Idee hatten viele andere auch, und so war bereits im Juli klar, die Schiffe sind für dieses Jahr alle ausgebucht.

Aber aus Schaden wird man klug, wir haben gleich für nächstes Jahr – den 5. September 2020 Plätze gebucht.

Nun gut, Ausflug fand trotzdem statt, und so sind wir 20 Mann hoch nach Weilheim an den Dietlhofer See und haben dort gemeinsam schön zu Mittag gegessen. Italiener mit Steinofenpizza – war mal richtig lecker.

Das Wetter war traumhaft schön, wahrscheinlich der letzte schöne Sommertag für dieses Jahr, aber auf der Terrasse im Schatten ließ es sich aushalten, und Aussicht aufs Wasser hatten wir auch.  

Und eines unserer drei August-Geburtstagskinder war auch dabei, und weil sie am Tag vorher hatte, haben wir ihr selbstverständlich gleich noch ein Ständchen geträllert. Den beiden anderen nachträglich noch die besten Wünsche zum Geburtstag. 

Ich wünsche euch einen schönen September, lasst es euch gut gehen bis zu unserem nächsten Treffen am Mittwoch den 25.09.2019 um 19.00 Uhr wieder im Kaffeestüberl im AWO-Seniorenzentrum in Peiting.

Habt eine gute Zeit

 

Eure Christine

 

 


 

Mittwoch, 24.07.2019

 

Hallo Ihr Lieben,

die Hitze schafft uns alle, aber dafür war unser Sommerfest so angenehm, dass wir den ganzen Abend draußen verbringen konnten.

Wie schon so viele Jahre waren wir wieder in Schwabbruck beim Schäferwirt – ihr Lieben, ein herzliches Vergelt´s Gott für dieses tolle Fest.

Wir waren 20 Leute und vier Besucher. Udo und Angelika von der KAB, sie bedenken unsere Gruppe ja immer wieder mit einer Spende in die Gruppenkasse. Regina Köck von der DMSG, sie kommt uns ja jedes Jahr einmal besuchen und steht für Fragen zur Verfügung.

Weiter hat uns M. noch einen Freund mitgebracht, der uns nach dem Essen mit einer kleinen Zaubershow unterhalten hat – es war einfach nur  magnific.

Das Essen war wieder super, ein herzliches Danke für die vielen mitgebrachten Salate und Nachspeisen.

Offizielles gab es auch noch, so wird unsere Bootsfahrt am Ammersee auf nächstes Jahr verschoben, die Boote waren leider schon ausgebucht.

Dafür werden wir uns zum Essen am Dietlhofer See treffen – Samstag, den 31.08.2019.

Zum Schluss noch eine sehr traurige Nachricht:

Claudia ist am Montag von uns gegangen – unser aller Beileid und Mitgefühl den Angehörigen, viel Kraft euch für diese schwere Zeit.

Termin für die Beerdigung steht momentan Mittwoch der 31.07.2019 im Raum, genaueres erfahren wir dann wohl ab Montag.

Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Sommer bis zu unserem nächsten Treffen am Mittwoch den 25.09.2019 wieder im Kaffeestüberl im AWO-Seniorenzentrum in Peiting.

Habt eine schöne Zeit

 

Eure Christine

 


 

Mittwoch, 26.06.2019

 

Hallo Ihr Lieben,

und ist ein Monat vergangen und wir befinden uns in der heißen Wetterphase – der heißeste Tag des Jahres – Temperaturen bis 38°C – der Wahnsinn!

Heute war eigentlich nur „Ratschen“ auf dem Programm und so haben wir den Abend genutzt und ein paar Themen besprochen. Nach einer kurzen Begrüßung hörten wir zwei nette Kurzgeschichten und konnten auch gleich feststellen, dass wir im Juni gar kein Geburtstagskind haben.

Weil es heute so heiß ist, sind wir nicht im Kaffeestüberl sondern in den Innenhof, war zwar nicht kühler, aber sehr angenehm zum Sitzen.

Zehn Leute waren wir und aus gegebenem Anlass in der Gruppe hatten wir Besuch von Jessica Ehrlicher. Ihr Aufgabenbereich ist psychosoziale Beratung. Unter anderem Krisenbegleitung, Sterbe- und Trauerbegleitung für Betroffene, Angehörige und vor allem Kindern dazu.

Sie ist zu erreichen unter Tel. 08861/2585666 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sehr anschaulich erzählte sie uns wie sie arbeitet. Danke Jessica für deinen Besuch. Es war sehr aufschlussreich.

Wenn Ihr oder eure Familienmitglieder Hilfe brauchen, scheut euch nicht sie anzusprechen.

Letztes Mal hatten wir ja den Vortrag zum Coimbra-Protokoll. Den Vortrag haben wir noch einmal Revue passieren lassen und unsere Eindrücke hierzu besprochen.

Ich habe dann von meiner neuen sportlichen Aktivität erzählt – EMS – Elektro-Muskel-Stimulation. Sehr interessant, ich halte euch auf dem Laufenden.

Danach hat uns unser Neumitglied seine Erfahrungen mit der Rollstuhlstation und den Trainingsmöglichkeiten im Unfall-Krankenhaus in Murnau (UKM) berichtet. Es gibt dort auch einen Rollstuhlverein. Für nur 25,00 € Mitgliedsbeitrag im Jahr kann man einmal pro Woche den dortigen Kraftraum, der speziell für Rollstuhlfahrer eingerichtet ist, nutzen.

Elisabeth und ich haben neulich der Weilheimer Selbsthilfegruppe einen Gegenbesuch abgestattet. Wir waren in Weilheim beim Griechen zum Essen. War mal was anderes.

An alle Gruppenmitdlieder wurde eine Datenschutzerklärung verteilt. Jeder der auf der Gruppenliste stehen möchte, konnte diese unterschreiben.

Am Freitag, den 28.06.2019 ist das nächste Klettern. Um 16.00 Uhr geht es wieder los.  

Am Sonntag, den 07.07.2019 ist dann wieder Dorffest in Herzogsägmühle. BuB e.V. – unser Kletterverein - hat wieder die Wiese hinter der Deckerhalle. Auch hierzu sind wieder alle herzlich eingeladen.

Am 27.07.2019 ist dann nochmals ein Klettertermin angesetzt, die Uhrzeit gebe ich noch bekannt.

Dann eröffnet am Samstag, 29.06.2019 ab 10.00 Uhr Christine Kuisel mit den RolliWelten ein Informationsbüro in Peiting in der Bachstraße. Hier können alle Informationen und Hilfsmöglichkeiten rund um Behinderung erfragt werden.

Unsere Ammersee-Schiffsrundfahrt mit gemeinsamen Mittagessen wird am Samstag, den 31.08.2019 stattfinden. Bitte meldet euch rechtzeitig bei Elisabeth an, damit auch der Platz reserviert werden kann.

Am Samstag, den 29.09.2019 ab 10.00 Uhr veranstaltet die Gruppe Landsberg ein „Achtsamkeitsseminar“. Gebt Bescheid wer mit will.

Und zum Schluss unser nächstes Treffen – Grillen !!!!

Am Mittwoch, den 24.07.2019 ab 18.00 Uhr findet unser Sommergrillen beim Schäferwirt in Schwabbruck statt. Bitte gebt Bescheid wer kommt und welchen Salat ihr mitbringt. Stephan wünscht sich, dass ihr etwas Weißes anzieht  oder einen Schal zum Umlegen fürs Foto mitbringt.

So, jetzt hoffe ich, dass ich alles habe, es wurde echt unheimlich viel besprochen. War hochinteressant.

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute bis zum Grillen. Übersteht mir die Hitze gut.

 

eure Christine

 

 

 


 

Mittwoch, 22.05.2019

Hallo Ihr Lieben,

Heute geht es um das Coimbra-Protokoll, zu dem Dr. Reichert und Frau Kiening zu uns gekommen sind.

Einige Interessierte aus anderen Gruppen und auch frühere Gruppenmitglieder kamen deshalb an diesem Abend ins Seniorenzentrum.

Frau Christina Kiening und Dr. Kai Reichert kamen mit einer kleinen Verspätung bei uns an. Dreiunddreißig Anwesende und die Vertreterin der Presse warteten gespannt auf die Informationen vom Experten. Ich denke, ihr könnt in den nächsten Tagen auch einen Artikel über diesen Vortrag in der Zeitung finden.

Das Coimbra-Protokoll befasst sich mit dem Zusammenhang von Vitamin D  bei Autoimmunerkrankungen. Benannt nach dem brasilianischen Neurologen Prof. Coimbra, hat dieser eine Störung der Aufnahme und Verstoffwechselung von Vitamin D festgestellt und erforscht. Daraus entwickelte er eine hochdosierte Vitamin D Therapie – das Coimbra-Protokoll.

Dr. Reichert hat uns in einem lebhaften Vortrag hierzu viele wertvolle Informationen gegeben. Begleitend zu den hohen Vitamin D Dosierungen muss auf Calcium (auf alle Milchprodukte) völlig verzichtet werden. Auch müssen täglich zweieinhalb Liter Wasser getrunken werden. Ebenso ist Bewegung erforderlich. Wenn dies, auf Grund fortgeschrittener Erkrankung nicht mehr möglich ist, gibt es auch bestimmte Geräte.

Frau Kiening, die an MS erkrankt ist, berichtete im zweiten Teil des Vortrags von ihren eigenen Erfahrungen. Da sich ihr Gesundheitszustand drastisch verschlechtert hatte, suchte sie nach einer Alternative zu den herkömmlichen Medikamenten. Dabei entdeckte sie des Coimbra-Protokoll und fand in ihrem Arzt einen Unterstützer, mit dem sie gemeinsam die Therapie des hochdosieren Vitamin D (80000 ie/Tag) anwendet. Der Verlauf ihrer Erkrankung konnte dadurch noch einmal umgedreht werden. Nach nunmehr drei Jahren ist sie zu 90 % beschwerdefrei.

Ein Erfolg, der uns alle mal dazu anregen sollte, zu überlegen, ob wir die Therapie mal selber versuchen wollen.

WICHTIG: Nie ohne ärztliche Begleitung!

Alle Informationen können auf der Internetseite www.coimbra protokoll.de nachgelesen werden. Auch sind Videos zum Vortrag zu finden.

Es gibt auch ein Buch dazu: Von Ana Claudia Domere Ortes – MS und Vitamin D

Ein Exemplar ist im Besitz der Gruppe und kann gerne von jedem ausgeliehen werden.  

Coimbra -  ein hoch komplexes, aber nicht weniger spannendes Thema.

Wir wollen noch unsere zwei Geburtstagskinder im Mai grüßen und wünschen ihnen alles Gute für das neue Lebensjahr.

Die Gruppeninternen Themen hatten bei so viel Information leider keinen Platz, die könnt Ihr jetzt hier nachlesen:

Im April waren ja zwei aus der Weilheimer Gruppe zu Besuch. Sie haben uns zum Gegenbesuch eingeladen, am Mittwoch, den 12. Juni um 18.00 Uhr in Weilheim.

Am 26.06. ist unser nächstes Treffen

Am 28.06. ab 16.00 Uhr Klettern in Herzogsägmühle

Am 29.06. ist Fachtagung in München

Unser Grillen findet am 24. Juli ab 18.00 Uhr in Schwabbruck im Kuhstall statt.

Die Schiffsrundfahrt am Ammersee braucht einen neuen Termin. Zur Auswahl stehen Samstag, 31.08. oder Samstag, 14.09. Abfahrt wäre jeweils 12.00 Uhr in Dießen. Die Fahrt dauert ca. 3,5 h und wir würden auf dem Schiff essen.

Bitte gebt Elisabeth doch möglichst bald Bescheid, damit geplant und auch angemeldet werden kann.

Es war für alle Besucher ein informativer Abend.

Ich wünsche euch noch einen schönen Frühling und einen noch schöneren Sommeranfang.

In diesem Sinne: gute Zeit und bis bald

eure Christine

 

 

 

 

Mittwoch, den 24.4.2019

Hallo Ihr Lieben,

im März hatte mich ja ein grippaler Infekt in die Knie gezwungen, aber Gott sei Dank hat es nicht allzu lange gedauert, es ist wieder alles gut.

Danke Elisabeth dass Du letztes Mal das Schreiben für mich übernommen hast.

Ist schon irre, im Radio haben sie heute was Wahres gesagt: „in 8 Monaten ist Weihnachten“ – wie schnell doch die Zeit vergeht.  

Auch dieses Mal war „Ratschen“ angesagt, erst im Mai gibt es wieder Referenten. Aber nachdem heute zwei Sportereignisse am Abend stattfanden – DfB-Pokal-Spiel und Eishockey PlayOffs. So waren wir 8 Leute und hatten Besuch von zwei der Organisatoren der Weilheimer Gruppe. Schön dass Ihr da ward.

Nach einer kurzen Begrüßung gab es eine Geschichte: “Der Frühling, der nicht mehr nett sein wollte". Geburtstagskinder haben wir im April zwei, beide waren nicht da – drum an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an euch, ich hoffe Ihr habt schön gefeiert.

Es wurde trotzdem recht viel besprochen:

  • So haben wir unsere Erfahrungen mit Behinderten-Toiletten zum Besten gegeben.
  • Dr. Wöller ist seit Anfang April in einer neuen Praxis – mit Aufzug. Gleich im Nachbarhaus, wo auch die Notare sind.
  • Elisabeth hat über den Artikel: „Heilungssuchen durch Schreiben“ als Terminvorschlag für nächsten Jahr erzählt.
  • Am 29. Mai ist Welt-MS-Tag – dieses Jahr unter dem Motto „Keiner sieht´s, einer spürt´s“.
  • Nächstes Jahr feiert die DMSG Bayern ihr 60-jähriges Bestehen. Die DMSG regt an, doch hier auch in den Gruppen Aktionen zu organisieren. Vorschläge werden gerne angenommen.
  • Am 29. Juni findet in München wieder die Fachtagung statt. Wer Interesse hat möchte sich bitte bei Elisabeth melden.
  • Zum Thema neue Datenschutzverordnung gibt es Seitens der DMSG immer noch recht wenig. Die Weilheimer Gruppe hat uns aber ihren überlassen, den werden wir noch besprechen und wahrscheinlich übernehmen.
  • Als letztes großes Thema haben wir uns noch über das nächste Treffen am 22. Mai unterhalten – dann haben wir zwei Referenten zum „Coimbra-Protokoll“ da. Beim Coimbra-Protokoll handelt es sich um die hochdosierte Vitamin D-Gabe. Ich denke, das wird hochspannend. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.
  • Ach ja, der nächste Klettertermin ist diesmal am Sonntag, den 12. Mai von 10.00 – 14.00 Uhr in der Herzogsägmühle.
    Bitte gebt mir Bescheid ob Ihr Kommen könnt.

 Ja, das war der Abend – überaus informativ.

Ich wünsche euch noch einen angenehmen und wunderschönen Frühling. Macht es gut, bis bald.

eure Christine

 


Mittwoch, 27. März 2019

Hallo Ihr Lieben,

da Christine aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Gruppe kommen konnte, schreib ich mal den Bericht.

Wir waren nur 8 Personen. Die drei Geburtstagskinder vom März waren nicht da, jedoch brachte rückwirkend ein Geburtstagskind eine leckere Nusstorte mit, die wir uns schmecken ließen. Vielen herzlichen Dank dafür.

Wir sprachen darüber, wie weit wir als Gruppe vom Datenschutz betroffen sind, über Behinderten- und Parkausweise. Aufmerksam wurde auf den Euro-Schlüssel gemacht.

Am Freitag, 29. März um 16.00 Uhr ist wieder Klettern in der Herzogsägmühle.

Euch allen wünsche ich einen schönen Frühling und frohe Ostern

eure Elisabeth


 

Mittwoch, 27. Februar 2019

Hallo Ihr Lieben,

kaum begonnen ist der zweite Monat schon wieder vorbei. Wie die Zeit rast.

Nach einer kurzen Begrüßung wurde gleich der vier Geburtstagskinder gedacht – herzlichen Glückwunsch euch allen – eines hatte Kuchen mitgebracht – ein herzliches vergelt´s Gott, er war super lecker.

Es wurden noch schöne Grüße der Entschuldigten ausgetauscht, dann ging es auch schon los, denn heute hatten wir mal wieder eine Referentin.

Frau Berta Lissel, Fachtherapeutin für Hirnleistungstraining aus Bad Kohlgrub mit dem Thema: „Ums Eck gedacht, dabei gelacht“. Wirklich hörenswert, eine wahnsinnig sympathische Frau, die uns richtig in ihren Bann gezogen hat und uns auch andauern zum Lachen gebracht hat. Ihre Erklärung, dass man sich die Nervenbahnen im Gehirn wie eine Straßenkarte vorstellen kann, war sehr verständlich. Es gibt immer auch einen neuen, anderen Weg. Auch sollen wir auf unsere 5 Sinne vertrauen: Sehen, Hören, Schmecken, Riechen und Fühlen. Frau Lissel machte mit uns einige Übungen, bei denen wir sie überraschen konnten. Auch zeigte sie uns einige Übungen, bei denen wir ganz schön ins Staunen kamen. Auch vermeintlich Einfaches kann wirklich richtig schwer sein.

So hat sie uns noch ein paar Übungsblätter ausgeteilt, an denen wir zu Hause noch ein bisschen arbeiten können.

Es war mehr wie interessant, man sollte regelmäßig was fürs Gehirn tun, diese dankt es einem wirklich.

Danke Frau Lissel, es war mehr wie interessant.

Zum Schluss konnten wir noch ein paar Dinge besprechen. Von einem Gruppenmitglied starb im Januar der Ehemann – unser Beileid und Mitgefühl für dich und deine Familie.

Für ein schwer erkranktes Gruppenmitglied unterschrieben wir eine Genesungskarte. Sie hat schon sehr mit der MS zu kämpfen, jetzt kam noch eine zweite schlimme Krankheit. Wir wünschen Dir viel Kraft, auf das Du diese Erkrankung überstehst.

Auch gibt es neue Klettertermine. Diese wären: 29.03., 10.05., 28.06., 12.07., dann jeweils ab 16.00 Uhr.

Bitte gebt mir unbedingt Bescheid ob ihr kommen könnt.

Unser nächstes Treffen findet  am 27.03.2019 statt.

Ja, das war es dann auch schon wieder. Ich wünsche euch eine schöne Frühlingszeit, bis bald.

eure Christine


Mittwoch, 23. Januar 2019

Hallo Ihr Lieben,

das neue Jahr hat begonnen, ich hoffe Ihr seid alle gut hinein gerutscht. Ich wünsche euch auf alle Fälle ein glückliches und gesundes Jahr 2019.

Der Januar ist schon in vollem Gange und so waren doch einige schon sehr beschäftigt mit Untersuchungen, Reha-Antritt, Erkältungen und sonstigen Aktivitäten. Und so sind wir heute zu acht – eine gemütliche Runde um sich austauschen.

Das haben wir auch gemacht und so konnte jeder erzählen was so die letzte Zeit bei ihm los war.

Es gab jüngst ein paar Kontaktaufnahmen, leider konnte noch keiner zu uns kommen, aber im Februar vielleicht.

Im Januar haben wir zwei Geburtstagskinder, euch an dieser Stelle die besten Glückwünsche.

Unser nächstes Treffen findet am 27. Februar statt, und dann haben wir Frau Lissel zu Besuch mit Ihrem Gedächtnistraining                                            „Ums die Ecke gedacht - dabei gelacht“.

Wir sind schon sehr gespannt.

Bis dahin haben wir noch zwei Klettertermine, der eine ist jetzt am Freitag, den 25.01.2019, der nächste ist dann am Freitag, den 22.02.2019. Jeweils um 15.30 Uhr in der Schulturnhalle der Herzogsägmühle.

Wer Lust hat zu kommen meldet sich bitte bei mir an. Tel. 08861 680 290

Ja, das war es auch soweit schon, denn die meisten wollten zeitig heim, Handball anschauen. Mal ein anderes Sport-Fieber. War es ja auch wert.

Also dann, gute Zeit Euch allen, bis bald.

eure Christine

 

 

 

 Tagebuch  2018

 

Donnerstag, 20.12.2018

Hallo Ihr Lieben,

so, jetzt ist es wirklich soweit, noch 4 Tage, dann ist Weihnachten. Gefühlt ist das Jahr vergangen wie im Fluge. Wahnsinn.

Heute mal ein ganz kurioser Zeitpunkt – Donnerstag – aber, heute ist Weihnachtsfeier.

Wir sind 14 und haben 5 Begleitungen dabei. Natürlich sind wir wieder in Schwabruck beim Schäferwirt. In einem schön weihnachtlich dekoriertem Gastraum haben wir ausgiebig gespeist, es gab wieder lauter tolle leckere Speisen. Liebe Schäferwirtcrew, vielen lieben Dank für die wieder gute Bewirtung. Es war mal wieder so lecker und schön.

Natürlich hatten wir auch wieder ein kleines Rahmenprogramm. So gab es doch einige weihnachtlich Geschichten. Und es war genügend Raum sich auszutauschen. 

Bevor dann die ersten langsam gehen mussten, ging es zur Bescherung. Eine hausgemachte Leckerei von der Tochter eines unserer Mitglieder. Ein herzliches Vergelt´s Gott für deine Mühe. Und natürlich gab es auch wieder ein Dankeschön für unsere Arbeit für Elisabeth und mich. Auch hier noch einmal vielen lieben Dank.

Alles in allem war es ein wunderschöner Abend.

Zum Schluss noch ein bisschen Offizielles, der Dezember hat zwei Geburtstagskinder – herzlichen Glückwunsch an Euch.

Wir bekamen wieder eine Spende vom Bad Kohlgruber Weihnachtsmarkt-Team bekommen – auch hier wieder ein herzliches Vergelt´s Gott.

Unser nächstes Treffen ist am 23. Januar 2019 zur gewohnten Zeit – 19.00 Uhr, am gewohnten Ort – Kaffeestüberl im AWO Seniorenzentrum in Peiting.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten und sanften Rutsch in ein gesundes neues Jahr 2019. Lasst es euch gut gehen.

Bis bald

eure Christine

 


Mittwoch, 28.11.2018

Hallo Ihr Lieben,

tja, November ist schon fast vorbei, Weihnachten steht vor der Tür, das Jahr ist bald zu Ende. Wahnsinn wie schnell die Zeit verrinnt.

Nach der Begrüßung bekam unser anwesendes Geburtstagskind von uns allen ein Ständchen gesungen. Das zweite Geburtstagskind war leider nicht da. An dieser Stelle noch die besten Glückwünsche von uns allen. 

Wir sind heute 14 Leute, darunter auch unser Gast aus München, Regina Köck von der DMSG macht ihren alljährlichen Besuch.

Danach hören wir die Geschichte „Was ist Zeit“ – sehr schön.

Bevor wir zum heutigem Thema kommen – die Planung fürs nächste Jahr – berichtet uns Regina noch ein paar Dinge. Die mitgebrachten Broschüren stellt sie kurz vor, spricht über Veranstaltungen, die von München aus geplant sind und berichtet, das 2020 die DMSG 60- jähriges Bestehen feiert. Eine Unterschriftenaktion fordert eine Änderung der Auszahlung des Entlastungsbeitrags (Pflegegrad 1). Bei der Weihnachtsfeier kann jede/r unterschreiben.

Nachdem noch ein paar Fragen, unter anderem zum Thema Reha, geklärt werden, beginnen wir mit dem Vorschläge sammeln.

Es stehen auf den Wunschlisten:

  • Ammersee-Schiffsrundfahrt (Wahrscheinlich 7. September 2019)
  • Gedächtnistraining (Frau Lissel)
  • Ernährung (ketogene Ernährung, Intervall-Fasten, Heilfasten)
  • Coimbra-Behandlung (Vitamin D)
  • Und viel Zeit zum Ratschen

Ich denke mal, dass wir alles unterbringen werden.

Nach dem anschließenden, intensiven „Austausch“ gibt´s noch ein paar  Termine:

30.11. – 02.12.2018  Weihnachtsmarkt in Herzogsägmühle 

07.12.2018  15.00 Klettern in Herzogsägmühle

09.12.2018  15.30 – 18.00 Uhr Christkindlmarkt in Bad Kohlgrub

20.12.2018  18.00 Uhr Weihnachtsfeier beim Schäferwirt

23.01.2019  19.00 Uhr unser erstes Treffen im neuen Jahr

Es war wieder ein richtig netter Abend.

Ich wünsche Euch eine ruhige und besinnliche Adventszeit und freue mich auf unser nächstes Treffen – unsere Weihnachtsfeier.

Bis bald eure Christine

 


Mittwoch, 24.10.2018

Hallo Ihr Lieben,

und wieder ist ein Monat vorbei – in zwei Monaten ist Weihnachten – auch schon wieder. Kommt es nur mir so vor oder vergeht die Zeit von Jahr zu Jahr schneller?

Heute kam ich leider etwas später, ich hatte eine Terminüberschneidung, die ich leider nicht verhindern konnte, aber gut, ich habe den Anfang verpasst.

Nichts desto trotz, ich gehe mal davon aus es gab eine Begrüßung und unsere zwei Oktober-Geburtstagskinder bekamen unser aller Glückwünsche. Wir sind heute 13 Leute und haben einen Gast, Herrn Diakon Hans Steinhilber. Er ist Seelsorger im Schongauer Krankenhaus und auch in Schongau in der Pfarrei tätig.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde haben wir uns ausführlich mit Herrn Steinhilber über das Thema „Was will Gott von mir“ auseinandergesetzt.

Dabei konnten wir immer wieder feststellen, dass Psychologie und Glaube ganz nah beieinander liegen, sich stellenweise decken, aber sich auch immer wieder ergänzen.

Aber es wurden auch ganz klar immer wieder Mankos der Kirche entdeckt.

Zwei wichtige Haltungen kamen zu Tage, die man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen sollte und auch leben:

„Ich bin es mir wert“

„Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben“

Und eine wichtige Lebensweisheit war auch noch dabei:

„Man wird nicht zum Christen nur weil man in die Kirche geht.

Man wird ja auch nicht zu einem Auto, weil man in der Garage steht!“

Es war wieder ein richtig netter Abend.

Unser nächstes Treffen findet am 28. November statt. Thema wie immer im November ist unser Programm für das nächste Jahr. Überlegt euch bitte was euch interessieren und gefallen würde. Außerdem besucht uns Regina Köck von der DMSG Bayern um zu sehen, wo sie uns unterstützen kann.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Zeit bis zum nächsten Mal

 

eure Christine

 

 


 

 

 

Mittwoch, 26.09.2018

 

Hallo Ihr Lieben,

willkommen im Herbst! Unsere Sommerpause ist vorbei, ich bin wieder gut von der Reha zurück gekommen und das Wetter ist immer noch schön.

Der Sommer war ja gigantisch, an manchen Tagen mir persönlich zu heiß!

Bei unserem Kommen zum Gruppentreffen wurden wir von Blasmusik empfangen. In der AWO war das Oktoberfest mit den Senioren gefeiert worden. Wer wollte bekam noch Bier bzw. Radler. Wir waren 13 Leute, davon zwei Angehörige. Liebe Grüße von allen die sich entschuldigt hatten.

Nach einer kurzen Begrüßung bekamen wir das Gedicht „Sommermelodie“ zu hören, so im Nachgang zu unserem Sommer und mit einem Anklang an den Herbst.

Geburtstagskinder waren es im August drei und im September vier. Zwei davon waren anwesend, mit leckerem Kuchen – vielen lieben Dank - und nach einem kleinen Ständchen für jeden gab es ein bisschen Wissenswertes aus den vergangenen Monaten.

Von einem anwesenden Gast bekamen wir eine Spende von 100 Euro. Ein herzliches Vergelt´s Gott dafür.

Folgenden Spruch hat Elisabeth uns mitgebracht:

„Gesundheit ist dasjenige Maß an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.°

Am 11.07. fand die 25-Jahr-Feier des Beirats für Menschen mit Behinderung in Weilheim statt. Elisabeth war dort und hat auch da einen hörenswerten Spruch mitgenommen:

Barrierefreier Raum ist für 10 % notwendig, für 30 % ist er hilfreich und für alle Anderen ist er sehr bequem!!!“

Wie wahr!!!

Am 21.09./22.09. feierte die Marianne-Strauß-Klinik in Kempfenhausen ihr 30-jähriges Bestehen. Tags drauf war 25-jähriges Jubiläum in der Schlossklinik in Bad Buchau, Alberts und meiner Reha-Klinik.

Frau von Schlippenbach. Psychologin aus Kempfenhausen lässt schöne Grüße ausrichten und hat nun endlich die Zusammenfassung unseres Treffens vom Oktober 2017 gesendet. Wer ein Exemplar möchte, bitte bei Elisabeth melden. Das Thema war: Hilfe erbitten / annehmen

Am 10.10.2018 findet wieder eine Ehrenamtlichen Schulung statt. Diesmal im Isar-Amper-Klinikum-Haar in München Ost. Wer hinfahren möchte kann genauere Infos bei Elisabeth erhalten.

Stefan Kögl schlägt für das Grillfest 2019 ein Fest ganz in Weiß vor. Wir haben uns für schwarz/weiß entschieden.

Dann gingen wir zum regen Austausch über.

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, den 24. Oktober statt. Zu Gast haben wir dann Diakon Hans Steinhilber. Ihr kennt ihn, er war vor ein paar Jahren schon einmal bei uns, ein sehr netter, bodenständiger Mann. Das Thema: Was will Gott von mir? Welchen Sinn hat meine Erkrankung?

Ich wünsche Euch einen schönen Herbst, geniest ihn,  

bis zum nächsten Treffen.

Eine gute Zeit Euch allen

Eure Christine

 


 

 

Mittwoch, 25.07.2018

Hallo Ihr Lieben,

wie jeden Sommer trafen wir uns zur Grillfeier im "Kuhstall" bei der Familie Kögl in Schwabbruck.  Sogar das Wetter spielte (zunächst) mit und wir konnten gemütlich draußen sitzen. Am umfangreichen Salatbüfett (stark erweitert durch die Schäferwirt-Mitarbeiter/innen) und an den leckeren Grillspezialitäten konnten wir uns bedienen und wir genossen die Getränke - kurz wir ließen es uns richtig gut gehen. Der Gewitterregen trieb uns später nach drinnen, was der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Leider waren viele von uns wegen Reha, Arbeit oder "Nicht-gut-Fühlens" verhindert.

Es war wieder ein schöner Abend. Dank an alle, die einen Salat oder eine Nachspeise mitgebracht haben.

Unser besonderer Dank gilt der Familie Kögl für Einladung und die tolle Bewirtung.

Christine, die derzeit in Reha ist, und ich wünschen Euch allen einen schönen August und einen erholsamen Urlaub, falls Ihr den noch vor Euch habt.Cool

Unser nächstes Treffen findet am 26. 9. zur gewohnten Zeit wieder in der AWO statt.

 

Eure Elisabeth

 


 

Mittwoch, 27.06.2018

Hallo Ihr Lieben,

willkommen im Sommer, wobei gefühlt der Frühling ja schon ein Sommer war. Dafür ist heute auch Siebenschläfer, mal schauen was der Sommer damit macht.   

Heute war ein Fußballspiel im Fernsehen – aber schon um 16.00 Uhr und unterm Strich war es auch nicht sehenswert – das WM-AUS-Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Na ja, andere wollen auch mal gewinnen. Wir waren 9 Leute, liebe Grüße von allen die sich entschuldigt hatten.

Nach einer kurzen Begrüßung, kamen wir gleich zu den Geburtstagskindern. Diesen Monat haben wir gar keine. Aber wir haben trotzdem gefeiert – ein Mitglied hat geheiratet. Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Und danke für den guten Kuchen – Erdbeerkuchen. Und weil wir richtig geschlemmt haben, auch noch ein nachgezogener Geburtstagskuchen aus dem Mai. Auch hierfür „vergelt´s Gott“ für den Quark-Kirsch-Kuchen. Die waren echt lecker, ihr habt was versäumt.

Heute sind wir auch auf das Thema Datenschutz zu sprechen gekommen. Seit Mai gibt es ja EU-weit Änderungen – die DMSG wird hier für die Selbsthilfegruppen etwas vorbereiten, wir geben es dann bald möglich an euch weiter.

Für alle die Pflegegrad zwei haben, für euch gib es jetzt einmal im Jahr einen Zahlung von € 1.000,-- Landespflegegeld. Dies kann über das Landratsamt beantragt werden – Pflegedienste wissen das aber, und haben euch bestimmt schon darüber informiert.

Für heute war kein Referent eingeplant, darum hatten wir auch genügend Zeit zum Ratschen und Kuchen essen – eine wirklich gemütliche Runde.

Einige Termin gibt es natürlich auch noch:

01. Juli: Dorffest in Herzogsägmühle – die Kletterer bauen hinter der Deckerhalle Klettergeräte im Freien auf, Ihr seid herzlich dazu eingeladen.

11. Juli: 25-jähriges Bestehen des Beirats für Menschen mit
      Behinderung. Findet statt im Festsaal des Rathauses Weilheim
      zwischen 11.00 und 13.00 Uhr

20. Juli: Selbsthilfe-Informationsfest am Kirchplatz in Weilheim von
      10.00 – 15.00 Uhr

25. Juli: unser Sommergrillen ab 18.00 Uhr beim Schäferwirt in
      Schwabbruck. Bitte anmelden und wieder einen Salat oder
     eine Nachspeise mitbringen.

Dann bekamen wir noch eine Geschichte vorgelesen: „Wie definiert man Glück?“. War wieder schön zum Nachdenken.

Am Schluss noch was amüsantes:

Wisst Ihr was ein „Ökotraumfänger“ ist?

                                Spinnweben an der Decke!!!

Ich bin dann auch mal weg – ich habe jetzt meinen Reha-Termin bekommen: ab 10.07. bin ich wieder für mindestens 4 Wochen in Bad Buchau. Ich wünsche Euch ein wunderschönes Grillfest und einen herrlichen Sommer. Macht es gut bis September.

Eine gute Zeit Euch allen

eure Christine


 

Mittwoch, 23.05.2018

Hallo Ihr Lieben,

das Wetter ist uns immer noch wohl gestimmt. Sind zwar gerade auch ein paar Gewitter unterwegs, aber die Natur kann den Regen gut gebrauchen.

Heute war kein Fußballspiel im Fernsehen – so konnten alle so lange bleiben, wie sie wollten. Wir waren 13 Leute, und hatten noch zusätzlich 5 Gäste (4 Erkrankte und 1 Begleitperson) – euer Besuch hat uns sehr gefreut, kommt gerne wieder, wir würden uns freuen.

Nach einer kurzen Begrüßung, der Gratulation für unsere  beiden Mai-Geburtstagskinder und ein bisschen Ratschen war dann auch schon mit ein bisschen Verspätung unser Referent – Dr. Walter Pöllmann aus Kempfenhausen da. Sein Thema für uns: „Neue Medikamente für die MS“.

Es sind aktuell zwei Medikamente neu in der Zulassung:

-      Cladribin (Mavenclad): es ist sei Nov. 2017 zugelassen und wird in Tabletten-Form verabreicht. Es wurde für schubförmige MS getestet und zugelassen. Die Einnahme-Menge wird nach dem Körpergewicht bestimmt und innerhalb 5 Tagen eingenommen. Die Wirkung hält dann ein Jahr an, erst dann ist eine Neueinnahme notwendig.

-      Ocrelizumab(Ocrevis) wurde Anfang 2018 zugelassen. Es wird als Infusion verabreicht und hat eine Wirkzeit von einem halben Jahr. Dieses Medikament wird bei primär-schleichender MS gegeben.

Dr. Pöllman hat zu beiden Medikamenten genau die Darreichung, die Wirkung, aber auch die Nebenwirkungen erläutert. War sehr interessant, aber auch ganz schön viel Information.

Vor Einnahme dieser beiden Medikamente sollte man sich aber gut mit seinem Arzt besprechen, denn nachdem beide Langzeitwirkung haben, muss man sich im Klaren sein, innerhalb der Wirkzeit kann man nichts ändern und umschwenken.

Viel anderes haben wir nicht mehr besprochen. Am Dienstag war ein Artikel über unser Klettern in der Zeitung, vielleicht habt ihr es ja gesehen.

Das nächste Treffen findet am 27.06.2018 statt und im Juli ist unser alljähr-liches Grillen am 25.07.2018 wie gehabt ab 18.00 Uhr beim Schäferwirt.

 Bis dahin ein gut Zeit Euch allen

 

eure Christine

 


 

Mittwoch, 25.04.2018

Hallo Ihr Lieben,

jetzt haben wir den Frühling quasi ausgelassen und sind eigentlich übergangslos in den Sommer geschlittert – zumindest könnte man es den Temperaturen nach meinen. Aber ist ja auch irgendwie ganz schön.

Ja heute war´s ein bisschen hektisch – Champions League Spiel war im Fernsehen – Bayern gegen Real – das wollten einige noch sehen.

Dennoch, wir waren 15 Leute, die nach einer kurzen Begrüßung ganz aufmerksam unserer Referentin lauschten.

Frau Franziska Weise war zu Gast und hat uns viel Interessantes zum Thema „Neurogene Blasenfunktionsstörung erzählt. Sie arbeitet bei der Fa. Rehability und steht kostenfrei für alle Eure Fragen zur Verfügung.

Hier ihre Kontaktdaten: 089 500 591 34      f.weise@rehability

In ihrem Vortrag hat sie uns zuerst die genaue Funktionsweise einer gesunden Blase erklärt und danach was für Funktionsstörungen z.B. bei MS-Erkrankten auftreten können. Sie erklärte den Begriff „Neurogen“ und was es damit auf sich hat. Sie hat uns zu einer regelmäßigen Kontrolle der Blase ermahnt und uns über medikamentöse Therapiemöglichkeiten informiert, aber auch die Homöopathie dabei nicht vergessen. Außerdem hatte sie verschiedene neue Kathetersystheme dabei, diese gezeigt, erklärt  und uns diese auch anfassen lassen. 

Es war hoch interessant und für jeden was dabei!!!

Wie gesagt, man kann sie jederzeit kontaktieren und sich von ihr beraten lassen.

Zum Schluss wollten wir noch ein paar Gruppenthemen besprechen, wie die Geburtstagskinder – im April waren es zwei, an dieser Stelle sagen wir beiden noch mal herzlichen Glückwunsch. Oder zum Beispiel das Thema Datenschutz, aber das wird jetzt verschoben, denn irgendwie hat sich ab neun alles ganz schnell aufgelöst.

Und dann war da noch unser Kletterausflug – schaut auf unserer Internetseite, da gibt es einen Bericht dazu. Außerdem hat der Verein „Be und Be“ einen Bericht an die Zeitung gegeben. Da wird dann auch mal was dazu erscheinen.

Nächstes Treffen findet am 23.05.2018 statt und zu Gast ist dann Dr. Pöllmann aus Kempfenhausen. Bitte überlegt euch ruhig auch ein paar Fragen, die ihr ihm stellen wollt.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Frühlingssommer, geniest die schöne Blütenpracht.   

Bis bald

eure Christine


 

Freitag, 06.04.2018

 

Hallo Ihr Lieben,

 heute mal ganz andere Zeit und ganz anderer Tag. Wir waren 13 Leute und haben heute einen „Ausflug“ gemacht.  Ich habe es mir ja gar nicht so vorstellen können, aber alle waren ganz begeistert.

 Wir waren in der Turnhalle der Berufsschule der Herzogsägmühle und sind an der Kletterwand geklettert. Unterstützt hat uns Stefan Jenuwein mit fünf Helfern aus seiner Truppe. Er ist Vorsitzender des Vereins „Bewegung und Begegnung BUB (e.V.)“

Das ist ein Förderverein zur Umsetzung innovativer Konzepte von Inklusion durch Klettern, Sport und Bewegung.

 

Sie haben uns mit Ausrüstung versehen, gesichert und unterstützt, vor allem die, die Probleme haben, die Beine hoch zu ziehen. Elf von uns sind an die Wand, die meisten sind sogar öfters geklettert und haben es sogar bis oben rauf geschafft. Ein paar wollten am liebsten gar nicht mehr aufhören. Ich kann nur sagen, man muss es mindestens einmal versucht haben, um mitreden zu können.